Home Angriff auf die Seele - RSS-Feed - Informationen
Angriff auf die Seele - RSS-Feed - Informationen
Bessere Versorgung für verwundete Soldaten - 30% Regelung soll nun doch kommen!
Geschrieben von: Redaktion   
Reichtstagsgebäude. Sitz des Deutschen BundestagesVerletzte Soldaten sollen künftig schon ab einem Schädigungsgrad von 30 Prozent einen lebenslangen Job erhalten – das sieht ein gemeinsamer Antrag von Union und FDP vor. Die Koalitionsfraktionen im Bundestag wollen die geplanten neuen Leistungen für Soldaten, die im Auslandseinsatz an Körper oder Seele verwundet wurden, noch einmal verbessern. In einem gemeinsamen Antrag formulieren CDU und FDP drei Änderungen am sogenannten Einsatzversorgungsverbesserungsgesetz.
Weiterlesen...
 
Tipp: Ich kämpf´mich zu dir durch mein Schatz - Die andere Seite der Feldpost
Geschrieben von: Redaktion   

Titelfoto: Ich kämpf mich zu dir durch mein SchatzKartin Schwarz engagiert sich mit dem Internet-Forum www.frauzufrau.de schon seit vielen Jahren für Soldatenfamilien. Nun hat Sie ein Buch herausgegeben. Das Buch bietet mit 200 Feldpostbriefen einen Einblick in die Gedanken und Gefühle von Einsatzsoldaten der Bundeswehr und deren Angehörige.

Weiterlesen...
 
MZ: Verletzte Soldaten nur selten weiter beschäftigt
Geschrieben von: Redaktion   

Höhe 431 in Chahar Dara, Afghanistan, wird im Rahmen der Winteroperation als operativ wichtiger Punkt von der Infanterie gesichert. Höhe 431 in Chahar Dara ist ein operativ wichtiger Punkt, der im Rahmen der Winteroperation als Beobachtungsposten genutzt und gesichert wird. ©Bundeswehr/SchöffnerDie Bundeswehr hat im Einsatz verletzte Soldaten bisher nur in sechs Fällen weiter beschäftigt. Das teilte das Verteidigungsministerium der Mitteldeutschen Zeitung letzte Woche mit. Zudem fordert der Wehrbauftragte Königshaus „die Herabsetzung der Schwelle zur Anerkennung einer Wehrdienstbeschädigung sowie eines Anspruchs auf Weiterverwendung auf 30 Prozent des Schädigungsgrades“ sowie eine „Beweiserleichterung“ für die betroffenen Soldaten.

Weiterlesen...
 
Orientierungshilfe: Psychosoziale Belastungen
Geschrieben von: Frank Eggen   

Deckblatt Orientierungs Psychosoziale BelastungenDas Psychotraumazentrum am Bundeswehrkrankenhaus Berlin hat eine Orientierungshilfe "Psychosoziale Belastungen" für das Psychosoziale Netzwerk der Bundeswehr herausgegeben.

Weiterlesen...
 
Mehr Hilfe für einsatzgeschädigte Soldaten - Das neue Einsatzversorgungsverbesserungsgesetz (EinsatzVVerbG)
Geschrieben von: Redaktion   

Deutsche Kräfte unterstützen die ANA-Kräfte (Afghan National Army) bei der Aufklärung der Ortschaft Aq Tappeh. ©Bundeswehr/WaymanNeues Gesetz sieht Einmalzahlung von 150 000 Euro vor. Streit über Weiterbeschäftigung Lebenslange Anstellung: Soldaten brauchen eine Erwerbsunfähigkeit (GdS) von über 50 Prozent. Der Deutsche Bundestag verlangt Job-Garantie schon ab 30 Prozent. Die Regierung fürchtet Klagen anderer Staatsdiener.

Weiterlesen...
 
Traumatisiert bis in die Gene
Geschrieben von: Redaktion   
Troops in Contact (TIC) im September 2010 in Qala e Zal mit Bravo-Zug der Schutz Kompanie Kunduz. Soldaten im direkten Feuerkampf. © Bundeswehr/vonSöhnenSchlimme Kriegserlebnisse wirken sich nicht nur belastend auf die Psyche aus. Sie verändern auch das Erbgut und seine Aktivität. Das Berichtet die Frankfurter Rundschau in einem Artikel.
Weiterlesen...
 
Internationale Expertenkonferenz in Berlin
Geschrieben von: Frank Eggen   

Logo 14. International Military Mental Health Conference (14.IMMHC)Der Sanitätsdienst der Bundeswehr zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie laden vom 5. - 8. Dezember 2011 zur der 14. International Military Mental Health Conference (14.IMMHC) ein. Die Konferenz wird vom neuen Psychotraumazentrum am Bundeswehrkrankenhaus Berlin organisiert und steht unter dem Motto: „Special Treatment for Special Groups“.

Weiterlesen...
 
Buchtipp: Wofür wir kämpfen - Wie der Krieg in Afghanistan unser Leben veränderte
Geschrieben von: Redaktion   

Buchdeckblatt: Wofür wir kämpfenDie Opfer des Kriegs in Afghanistan auf  deutscher  Seite  wurden  jahrelang  tabuisiert.  Eines  von  ihnen  ist Tino  Käßner.  Durch  einen  Selbstmordanschlag  in  Kabul  wurden  er schwer verletzt. Tino  und  seine  Frau  Antje  schildern den  mühsamen  Weg  zurück  in  ein normales Leben in Deutschland. Wie sieht  das  Leben  versehrter  Soldaten und ihrer Familien aus? Und wie gehen wir mit den Soldaten um, die in unserem  Auftrag  unsere  Werte  verteidigen?  Das  Schicksal  einer  Soldatenfamilie.

Weiterlesen...
 
Linke fordert bessere Behandlung und Versorgung von traumatisierten Soldaten
Geschrieben von: Redaktion   

Deutscher Bundestag in BerlinDie Fraktion "Die Linke" fordern einen konsequenten Ausbau der Betreuungs- und Behandlungsmöglichkeiten für traumatisierte Soldaten der Bundeswehr sowie deren bessere rechtliche Absicherung. In ihrem Antrag (17/6342) verlangen sie von der Bundesregierung, Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) als Berufskrankheit von Bundeswehrangehörigen anzuerkennen.

Weiterlesen...
 
Theater: "Soldaten - ein Einsatzbericht"
Geschrieben von: Redaktion   

Deutsches Theater Göttingen: Soldaten - EinsatzberichtKriegserfahrung und posttraumatische Belastungsstörungen finden sich bei Dienstpflichtigen aller Waffengattungen und inzwischen auch auf dem Theater. In Göttingen haben eine Regisseurin und zwei Dramaturginnen aus Interviewmaterial ehemaliger deutscher Soldaten im Ausland ein Stück gemacht.

Weiterlesen...
 
Tipp: Soldatenfamilien - Wenn der Krieg nach Hause kommt
Geschrieben von: Redaktion   
WDR-Bilder: Wenn der Krieg nach Hause kommtMedientipp: Die WDR-Reihe "Menschen hautnah" hat drei Familien begleitet, deren Angehörige mit den Folgen der Auslandseinsätze in Afghanistan zu kämpfen haben. Die Dokumentation wurde am 9. und 10. Juni 2011 im WDR-Fernsehen ausgestrahlt und ist nun im Internet verfügbar.
Weiterlesen...
 
N24 Webtipp: Die zweite Front - Traumatisierte Soldaten und ihr schwerster Kampf
Geschrieben von: Redaktion   

Screenshot N24.de: Dokumentation Die Zweite FrontLange nach ihrem Einsatz in Afghanistan leiden viele noch unter den Folgen. N24-Reporter Steffen Schwarzkopf hat mit traumatisierten Soldaten gesprochen und sie auf dem schwierigen Weg begleitet.

Weiterlesen...
 
Deutsches Heer plant 150 Dienstposten für versehrte Soldaten einzurichten
Geschrieben von: Redaktion   
Transport eines Verwundeten ISAF-Soldaten (Quelle: PIZ ISAF Kundus)Der Spiegel berichtet über die geplante Einrichtung von 150 Dienstposten im Heer. Diese Dienstposten sind für Soldaten vorgesehen, die aus physischen oder psychischen Gründen nach einem Auslandseinsatz nicht mehr voll verwendungsfähig sind. 
Weiterlesen...
 
Papa ist im Krieg
Geschrieben von: Redaktion   

Kollage: Familie und Dienst. (Quelle: IMZBw/A.Bienert)Die ARD Dokumentation mit dem Titel "Papa ist im Krieg". Rita Knobel-Ulrich zeigt die Situation der Daheimgebliebenen. Die Familien zu Hause müssen mit dem Alltag ohne den Vater, Ehemann oder Sohn auskommen.

 

Weiterlesen...
 
PTBS-Dunkelziffer Studie vorgestellt
Geschrieben von: Redaktion   

Logo: TU DresdenAm 06. April 2011 wurde im Rahmen einer Pressekonferenz im Psychotraumazentrum der Bundeswehr in Berlin die PTBS-Dunkelziffer-Studie vorgestellt. Diese Studie wurde im letzten Jahr vom Sanitätsdienst der Bundeswehr an die TU-Dresden in Auftrag gegeben. Diese Studie untersuchte die psychische Gesundheit bei Soldaten im Zusammenhang mit Auslandseinsätzen.

Weiterlesen...
 
Geschafft! ARD wieder für Soldaten in Afghanistan empfangbar
Geschrieben von: Redaktion   

ARD-Abschlatung gestopptWir haben es geschafft! Die deutschen Soldaten in Afghanistan können entgegen ursprünglichen Plänen der ARD das Gemeinschaftsprogramm in kürze wieder komplett empfangen. Die Initiative Angriff auf die Seele hatte sich für den weiteren Empfang des ARD-Programms in einer Online-Unterschriftenaktion beteiligt.

Weiterlesen...
 
ARD schaltet sich bei Soldaten im Einsatzland ab
Geschrieben von: Frank Eggen   
Logo: Onlineunterschriftenakrtion - ARD AbschaltungUnsere Kameradinnen und Kameraden im Einsatzland dachten es sei ein schlechter Aprilscherz. Zum 1. April 2011 hat die ARD die Übertragung ihres Programms nach Afghanistan eingestellt. Die Soldaten sind maßlos enttäuscht. Der Kontakt zur Heimat ist wieder ein Stück schwieriger geworden. Die private Initiative "Solidarität mit unseren Soldaten" ruft deshalb online zu einer Protest-Unterschriftenaktion gegen die Abschaltung auf.
Weiterlesen...
 
Einsatzweiterverwendungsgesetzt: Stichtag soll geändert werden!
Geschrieben von: Frank Eggen   

Moderator Reinhold Robbe und Kossendey beim Runden TischBeim letzten Runden Tisch „Solidarität mit Soldaten“ am 23. Februar 2011 hat der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Thomas Kossendey über den aktuellen Sachstand bei der Verbesserung im Bereich Einsatzversorgung informiert.

Weiterlesen...
 
Zeit-Online: Alleingelassen mit dem Krieg
Geschrieben von: Redaktion   

Logo: Zeit OnlineZeit-Online berichtet über eine Konfernez der Evangelischen Akademie mit dem Titel "Draußen vor der Tür" in Bad Boll mit ehemaligen Soldaten nach Auslandseinsätzen.

Weiterlesen...
 
PTBS-Weiterbildung mit der evangelischen Militärseelsorge in Delmenhorst
Geschrieben von: Redaktion   

Weiterbildung im Soldatenheim in Delmenhorst (Quelle: Ev. Militärseelsorge)Über 225 Teilnehmer beim Lebendskundlichen Unterricht der Evangelischen Militärseelsorge zum Thema PTBS in Delmenhorst. Am 16. Februar standen Psychiater Oberstarzt Dr. med. Karl-Heinz Biesold vom Bundeswehrkrankenhaus Hamburg und Hauptfeldwebel Boris Schmuda von der Initiative Angriff auf die Seele mit Vorträgen bereit.

Weiterlesen...
 
Wie aus Liebe sterben – Briefe von der Heimatfront
Geschrieben von: Redaktion   

Soldat im Einsatzland liest einen Brief aus der Heimat (Quelle: PIZ Heer)Das Internetforum www.frauzufrau-online.de startet ein Buchprojekt mit dem Arbeitstitel „Wie aus Liebe sterben – Briefe von der Heimatfront“ auf das wir gerne hinweisen möchten. Dieses Projekt möchte den Stimmen aus der Heimat, den Berichten über Haus und Beruf, über Kinder und Eltern, über die Erlebnisse in der Gesellschaft, die den Krieg nur aus den Medien kennt, vor allem jedoch über die Gefühle der Daheimgebliebenen einen Raum geben.

Weiterlesen...
 
Persönliche Berichte über Belastungen im Einsatz
Geschrieben von: Redaktion   

Titelblatt Newsletter 02/11 vom Sanitätskommando IIDas Sanitätskommando II hat die Thematik "Belastungen im Einsatz" in Ihrem Newsletter aufgegriffen. Dabei werden sehr persönliche Eindrücke aus dem Einsatz geschildert. Es wird deutlich, dass die Einsatzteilnehmerinnen und -teilnehmer sehr unterschiedlich auf Belastungen reagieren. Dieses beeindruckende Dokument steht hier jetzt zum Download bereit.

Weiterlesen...
 
Filmtipp: Brothers
Geschrieben von: Redaktion   

Titelfoto: Film BrothersEs ist der Albtraum jeder Soldatenfrau. Als Grace Cahill die Nachricht bekommt, dass ihr in Afghanistan stationierter Ehemann Sam verschollen ist, fällt sie in ein tiefes Loch.

Weiterlesen...
 
Flagge zeigen: 31. Vattenfall Halbmarathon in Berlin
Geschrieben von: Redaktion   

Logo: PTBS-BenefizBeim 31. Vattenfall Halbmarathon in Berlin laufen zahlreiche Reservisten, Soldaten und Freunde der Bundeswehr mit dem eigens vom Berliner PTBS-Team des Reservistenverbandes entworfenen Laufshirt mit. Sie alle solidarisieren sich mit den erkrankten Soldaten und machen auf PTBS aufmerksam.

Weiterlesen...
 
Vor Ort: PTBS-Weiterbildung in Frankenberg
Geschrieben von: Redaktion   

Das Podium mit hochkarätiger BesetzungAm 26. Januar führte die Panzergrenadierbrigade 37 „Freistaat Sachsen" eine Offizier-/ Unteroffizierweiterbildung zum Thema „Posttraumatische Belastungsstörungen" aus dem Angebot der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) und der Initiative Angriff auf die Seele durch. Die Tagung diente als Auftakt zur Einsatzvorbereitung, der weitere Lehrgänge auf Standortebene folgen.

Weiterlesen...
 


Seite 3 von 9