Home Informationen Aktuelles Uni will Auswirkungen von Auslandseinsätzen erforschen
Uni will Auswirkungen von Auslandseinsätzen erforschen
Geschrieben von: FE   
Sonntag, den 20. April 2008 um 13:43 Uhr

Die Auswirkungen von Auslandseinsätzen deutscher Soldaten auf deren Partnerschaften und Familien untersucht das Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

 

Ziel des Projekts in Kooperation mit dem Katholischen Militärbischofsamt sei es, Seelsorge-Konzepte zu entwickeln, mit denen Partner und Familien auf die neue Situation vorbereitet und begleitet werden könnten.

Die Untersuchung soll drei Jahre dauern. Zunächst will man prüfen, ob die Betroffenen bisher existenzielle Ängste verschweigen. "Wenn ja, resultiert daraus die Frage, ob diese Ängste enttabuisiert werden können", erklärte der wissenschaftliche Projektleiter Peter Wendl.

Eine Schlüsselstellung nehme dabei die sogenannte Resilienz- Forschung ein. Resilienz umschreibe die Fähigkeit des Menschen, die Folgen belastender Lebensumstände zu meistern, Kompetenzen zu deren Bewältigung zu entwickeln und diese in das eigene Leben zu integrieren. Dazu soll ein pastorales Konzept entwickelt werden.