Home Informationen Aktuelles Thomas de Maiziere ehrt ehemaligen Wehrbeauftragten Reinhold Robbe
Thomas de Maiziere ehrt ehemaligen Wehrbeauftragten Reinhold Robbe
Geschrieben von: Redaktion   
Donnerstag, den 02. Februar 2012 um 10:23 Uhr

Reinhold Robbe (Foto: Doreen Bierdel)Der Schrimherr der Initiative Angriff auf die Seele und ehemaliger Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Reinhold Robbe erhält den Europäischen Kommunikationspreis für „den unermüdlichen Einsatz, erwiesenen Mut und die tatkräftige Unterstützung der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in Deutschland und in Afghanistan als Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages“. Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière wird die Laudatio auf Reinhold Robbe halten.

Reinhold Robbe ist seit 2009 Schrimherr der Initiative Angriff auf die Seele und setzt sich auch nach seiner Zeit als Wehrbeauftragte für die gesellschaftliche Anerkennung der Leistungen unserer Soldaten ein. Als Schrimherr unterstützt er auch weiterhin Einsatzsoldatinnen und Soldaten mit einsatzbedingten psychischen Erkrankungen wie z.B. der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS).

Die Vergabe des Europäischen Kulturpreises findet am 7. Februar 2012, 18 Uhr im Audimax der Humboldt-Universität zu Berlin statt.

Weitere Preise gehen in diesem Jahr an den ehemaligen Brandenburgischen Ministerpräsidenten Manfred Stolpe. Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt hält beim großen Festakt die Laudatio auf den SPD-Politiker.

Weitere Europäische Kulturpreise gehen an den Chor der Deutschen Oper Berlin und als Nachwuchspreis an die Mezzosopranistin Clementine Margaine. Die Auszeichnungen werden von Braune und dem Ehrenpräsidenten der Europäischen Kulturstiftung Pro Europa, Dr. Ernst Seidel, überreicht. Begrüßt werden die Gäste im Auditorium maximum vom Präsidenten der Humboldt-Universität, Professor Dr. Jan-Hendrik Olbertz.


Weitere Informationen im Internet

 

Text: HU/Eggen
Foto: Doreen Bierdel