Home Informationen Aktuelles Bundeswehrverband fordert bessere Behandlung von traumatisierten Soldaten
Bundeswehrverband fordert bessere Behandlung von traumatisierten Soldaten
Geschrieben von: Redaktion   
Samstag, den 02. Oktober 2010 um 15:37 Uhr

Logo: Deutscher BundeswehrVerbandDer Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, Oberst Ulrich Kirsch, fordert den Bundestag auf, die Fürsorge und Behandlung von traumatisierten Soldaten zu verbessern.

In einem Interview im Deutschlandradio Kultur fordert Oberst Ulrich Kirsch eine bessere Nachsorge für Soldaten mit einer Posttraumatischen Belastungsstörung.

Kirsch:

"Der Traumatherapeut, um ein Beispiel zu nehmen - da haben wir viel zu wenige, diesen Therapeuten wird viel zu wenig Bedeutung beigemessen, und da muss dringend nachgelegt werden. Das ist im Prinzip, wissen Sie, wie immer eigentlich alles bekannt, und es scheitert zum guten Schluss an den finanziellen Mitteln, um diese Dinge vernünftig zu organisieren."


Das komplette Interview finden Sie unter:

Quelle: dradio.de