Home Informationen Aktuelles Bundeswehr richtet neues Trauma-Zentrum ein !?
Bundeswehr richtet neues Trauma-Zentrum ein !?
Geschrieben von: Frank Eggen   
Sonntag, den 02. Mai 2010 um 21:38 Uhr

Verteidigungsminister zu Guttenberg hat nach Medienberichten eine Weisung für die Schaffung eines eigenen Zentrums zur Betreuung von posttraumatischen Stresssymptomen bei Soldaten und deren Angehörigen angeordnet.

Gegenüber der "Welt am Sonntag" sagte er: "Ich habe jetzt die Einrichtung eines Trauma-Zentrums in Berlin angewiesen, in der die Versorgungs- und Forschungsexpertise gebündelt wird."

Zum 1. Mai 2009 hatte die Bundeswehr bereits das Kompetenz- und Forschungszentrum "Fachbereich Psychische Gesundheit" am Institut für den medizinischen Arbeits- und Umweltschutz der Bundeswehr in Berlin eingerichtet.

Der Wissenschaftsrat hatte das Institut für Medizinischen Arbeits- und Umweltschutz der Bundeswehr zuvor scharf kritisiert. Der Wehrbeauftrage Reinhold Robbe kritisierte den neuen Fachbereich Psychische Gesundheit kurz darauf auch als unzureichend.

Welche Änderungen sich aus der neuen Weisungslage ergeben ist nicht bekannt. Bisher war der Fachbereich auf reine Forschungsaufgaben beschränkt. Klinische Aufgaben wie die Behandlung von traumatisierten Soldaten sollten weiterhin ausschließlich dezentral in den Bundeswehrkrankenhäusern erfolgen.


Weitere Informationen im Internet:


Ende Mai 2009 hat der Wissenschaftsrat das Institut für Medizinischen Arbeits- und Umweltschutz der Bundeswehr scharf kritisiert. Der Wissenschaftsrat hat personelle und strukturelle Punkte des Institutes in einer Pressemitteilung bemängelt und grundlegende, sehr kosten- und zeitaufwendigen, Umstrukturierung des Instituts oder in die Schließung des Institutes und Übertragung der wichtigen Aufgaben an andere wehrmedizinische Einrichtungen empfohlen.

Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.