Home Informationen Aktuelles Auf der größten US-Militärbasis herrscht nach dem Amoklauf Unverständnis und Trauer
Auf der größten US-Militärbasis herrscht nach dem Amoklauf Unverständnis und Trauer
Geschrieben von: Frank Eggen   
Samstag, den 07. November 2009 um 13:48 Uhr

Amoklauf auf dem größten amerikanischen Stützpunkt Ford Hood in TexasAmoklauf auf dem größten amerikanischen Stützpunkt Fort Hood in Texas fordert 13 Tote. Ein 39-Jähriger US-Offizier und Militärpsychiater wollte nicht in den Irak.

Der dafür verantwortliche 39-jährige muslimische Militärpsychiater Nidal Malik Hasan löste im Readiness Center ein Blutbad aus. Am Ende sind 13 Menschen tot und 30 weitere zum Teil schwer verletzt. Der Amokläufer Nidal Malik Hasan überlebt das von den Sicherheitskräften mit Waffengewalt beendete Blutbad hingegen.

Im Readiness Center des Militärstützpunktes, in dem Soldaten vor oder nach einem Auslandseinsatz medizinisch untersucht werden und in dem auch Hasan gearbeitet hat, herrschte ein Bild des Schreckens. Mit einer halbautomatischen Waffe und einer Pistole war der Major Hasan in wenigen Minuten von Raum zu Raum gegangen und hatte das Feuer auf die anwesenden Soldaten eröffnet.

Diejenigen, die sich vor dem Gebäude aufhalten, haben mehr Glück. Sicherheitskräfte des Stützpunktes schicken sie in das Innere des Auditoriums und verriegeln die Türen. Dann gelingt es, den nach wie vor um sich schießenden Hasan mit mehreren Schüssen nieder zu strecken.

Die genauen Umstände und Hintergründe dieses Amoklaufes sind noch völlig unklar, trotzdem erreichen uns seitdem einige E-Mails und Gästebucheinträge von Betroffenen und Angehörigen, die Ängste haben, dass so etwas ähnliches auch bei uns in Deutschland passieren könnte.

Fort Hood

Fort Hood ist mit 880 Quadratkilometern Grundfläche eine der größten Militärbasen der US Army. Die Basis liegt relativ im Zentrum des Bundesstaates Texas ungefähr zwischen den Städten Waco und Austin bei Killeen. Benannt ist die Basis nach dem General der Konföderierten Armee John Bell Hood. Zur Zeit sind ca. 45.000 Soldaten in Fort Hood permanent stationiert. Der Stützpunkt ist gemeinsam mit Fort Bragg der größte der US-Army und war vor dem Fall der UdSSR der größte Militärstützpunkt der westlichen Welt. Fort Hood ist der einzige Stützpunkt, in dem zwei Panzerdivisionen stationiert sind, die 1. US-Kavalleriedivision und die 4. US-Infanteriedivision, sowie Heimat des III. US-Korps. Das Hauptquartier der 4th ID soll aber demnächst nach Fort Carson, Colorado verlegt werden.

Foto: Sgt. Jason R. Krawczyk / U.S. Army

Weitere Informationen im Internet: