Home Informationen Aktuelles
Aktuelle Meldungen


Einsatzschädigung – und was dann? Die Arbeitsgemeinschaft PTBS tagte zum fünfzigsten Mal
Geschrieben von: Christian Thiel   
Montag, den 21. August 2017 um 14:18 Uhr

Der Beauftragte des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) für einsatzbedingte Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) und Einsatztraumatisierte, Generalarzt Dr. Bernd MattiesenUnter Leitung des Beauftragten des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) für einsatzbedingte Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) und Einsatztraumatisierte, Generalarzt Dr. Bernd Mattiesen, fand am 11. Juli 2017 die 50. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft PTBS statt.

Weiterlesen...
 
Fachberatungsseminare: Hilfe für Einsatzgeschädigte, Angehörige und Hinterbliebene
Geschrieben von: Frank Eggen   
Mittwoch, den 08. März 2017 um 15:36 Uhr

Zwei helfende HändeAnspruch der Bundeswehr ist es, allen belasteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Angehörigen die erforderliche Unterstützung zukommen zu lassen. Besonderes Augenmerk liegt auf den seelisch oder körperlich Einsatzversehrten und den Hinterbliebenen von im Einsatz gefallenen Soldatinnen und Soldaten oder im Dienst zu Tode gekommenen Bundeswehrangehörigen sowie jeweils deren Angehörige/Begleitpersonen.

Weiterlesen...
 
Online-Behandlungsangebot für ehemalige und aktive Soldatinnen und Soldaten mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS)
Geschrieben von: Redaktion   
Mittwoch, den 01. März 2017 um 12:42 Uhr

Screenshot PTBS Onlinetherapie BundeswehrFür ehemalige und aktive Soldaten/-innen sowie für Reservisten/-innen mit Posttraumatischer Belastungsstörung wird die Teilnahme an einer hochwirksamen verhaltenstherapeutischen Onlinebehandlung angeboten. Dabei handelt es sich um eine wissenschaftlich gut belegte Schreibtherapie, die etwa fünf bis sechs Wochen dauert.

Weiterlesen...
 
Veteranen-Projekt: Angehörige von Bundeswehrsoldaten gesucht
Geschrieben von: Frank Eggen   
Montag, den 20. Februar 2017 um 18:41 Uhr

Logo Veteranen-ProjektIm Januar 2016 startete das Veteranen-Projekt. Eine Studie der Charité und des Psychotraumazentrums der Bundeswehr in Berlin. In 2016 war der Fokus auf ehemalige Soldatinnen und Soldaten (Veteranen), die schon einmal im Auslandseinsatz waren. Jetzt werden werden für die Studie deren Angehörige gesucht. Die Studie soll ein besseres Verständnis für die Inanspruchnahme psychosozialer Hilfe für Veteranen aufzeigen.

Weiterlesen...
 
#22PushUpChallenge: 803 Soldaten aus 20 Nationen machen in Afghanistan 22 Push Ups für einen guten Zweck
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 25. September 2016 um 21:08 Uhr

803 Soldaten bei der 22PushUpChallenge in AfghanistanAm 23. September 2016 traten 803 der derzeit im Camp Marmal in Mazar-e Sharif (Afghanistan) stationierten Soldaten erfolgreich zur 22 Push Up Challenge an. Gleichzeitig sammelten Sie eine Spende in Höhe von 2.415,96 EUR, die dem Verein „Angriff auf die Seele“ und seinen Projekten für einsatzgeschädigte Soldaten und deren Angehörigen zugutekommen soll.

Weiterlesen...
 
Smartphone App „CoachPTBS“ bietet erste Hilfe bei psychischen Problemen für Soldaten und deren Angehörige
Geschrieben von: Redaktion   
Donnerstag, den 07. Juli 2016 um 13:28 Uhr

Logo App CoachPTBS

Das Psychotraumazentrum der Bundeswehr stellt ab sofort aktiven und ehemaligen Soldaten die App „PTBS-Coach” zur Verfügung. Die Smartphone-App hilft Betroffenen beim Umgang mit Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) und anderen einsatzbezogenen psychischen Erkrankungen. Vor allem Soldaten, die bisher aus Angst vor Zurückweisung keine Hilfe in Anspruch genommen haben, sollen damit erreicht werden.

Weiterlesen...
 
Einsatzbedingte psychische Erkrankungen in der Bundeswehr im Jahr 2015
Geschrieben von: Frank Eggen   
Donnerstag, den 18. Februar 2016 um 19:31 Uhr

Weg zur Hilfe ! Gruppentherapie im Bundeswehrkrankenhaus BerlinIm ersten Quartal eines neuen Jahres gibt das Verteidigungsministerium die Zahlen der einsatzbedingten psychischen Erkrankungen heraus. Laut offizieller Angaben sind demnach im Jahr 2015 insgesamt 235 Soldatinnen und Soldaten an einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) neu erkrankt. Das ist ein Anstieg von +31 Fälle (+15%) im Vergleich zum Vorjahr.

Weiterlesen...
 
Erzähle uns Deine Geschichte – Das Veteranen-Projekt
Geschrieben von: Frank Eggen   
Sonntag, den 17. Januar 2016 um 20:15 Uhr

Das Veteranen-ProjektDie Charité und das Psychotraumazentrum der Bundeswehr in Berlin haben das Veteranen-Projekt gestartet. Das Forschungsprojekt sucht Teilnehmer. Gesucht werden ehemalige Soldaten/innen (Veteranen), die schon einmal im Auslandseinsatz waren. Die Studie soll ein besseres Verständnis für die Inanspruchnahme psychosozialer Hilfe für Veteranen aufzeigen.

Weiterlesen...
 
4. Berliner Psychotraumakolloquium - Vorträge stehen jetzt zum Download bereit!
Geschrieben von: Frank Eggen   
Samstag, den 16. Januar 2016 um 17:46 Uhr

Logo 4. Berliner PsychotraumakolloquiumAm 7. und 8. Dezember 2015 fand das 4. Berliner Psychotraumakolloquium statt. Das Kolloquium wurde u.a. in Kooperation mit Angriff auf die Seele durchgeführt. Der erste Tag fand ein Workshop zum israelischen Präventionsprogramm MAGEN statt. Am zweiten Tag wurden wissenschaftliche Vorträge rund um die Themen Versorgungsforschung, Behandlung, Veteranen sowie Suizidalität in den Streitkräften präsentiert. Alle Vorträge stehen jetzt zum Download bereit.

Weiterlesen...
 
Seminarteilnehmer zum Thema "Partnerschaft" mit pferdeunterstützter Intervention gesucht! (Update 25.08.2015)
Geschrieben von: Redaktion   
Dienstag, den 25. August 2015 um 10:00 Uhr

Teaser EKA / PTZDie Initiative Angriff auf die Seele unterstützt immer gerne neue Formen der Interventionen für Soldatinnen und Soldaten mit einsatzbedingten psychischen Verwundungen. Deshalb möchten wir unbedingt noch auf freie Plätze für ein sehr interessantes Seminar der evangelischen Militärseelsorge in Zusammenarbeit mit dem Psychotraumazentrum der Bundeswehr in Berlin für Betroffene im Juni hinweisen. Auf dem Hof Immenknick in der Region Hannover sind kurzfristig Plätze frei für ein Seminar mit pferdeunterstützter Intervention zum Thema "Partnerschaft" mit dem Titel „Wo stehen wir – wo wollen wir hin“.

Weiterlesen...
 
Betreuungskommunikation im Einsatz immer noch schlecht
Geschrieben von: Frank Eggen   
Sonntag, den 23. August 2015 um 18:00 Uhr

Logo: NDR-Info: Streitkräfte und StrategienNDR Info berichtete in seiner Sendung „Das Forum Streitkräfte und Strategien“ vom 22.08.2015 wieder über Probleme mit der Betreuungskommunikation im Einsatz. Wo andere moderne Streitkräfte weniger Probleme haben, kommt die Bundeswehr offenbar nicht wirklich voran. Angriff auf die Seele greift dieses Thema schon seit 5 Jahre immer wieder auf. Ist die Betreuungskommunikation doch ein wichtiger Faktor für die Psyche der Soldaten im Einsatz. Peter Bartels ist der dritte Wehrbeauftragte, der das Thema bemängelt. 

Weiterlesen...
 
Kinderbuch „Schattige Plätzchen – Mein Papa hat PTBS“ 2. Auflage verfügbar !
Geschrieben von: Redaktion   
Mittwoch, den 05. August 2015 um 11:30 Uhr

Buchtitel: Schattige Plätzchen - mein Papa hat PTBSEine Erfolgsgeschichte geht weiter. Am 2. Juli 2014 wurde das Kinderbuch „Schattige Plätzchen – Mein Papa hat PTBS“ in Berlin vorgestellt. Die 1. Auflage von 1000 Exemplaren war in kürzester Zeit vergriffen. Nun stehen in einer 2. Auflage wieder 3000 Exemplare für betroffene Familien zur Verfügung.

Weiterlesen...
 
Susanne Bruns ist neue Beauftragte Angelegenheiten für Hinterbliebene im Bundesministerium der Verteidigung
Geschrieben von: Redaktion   
Montag, den 03. August 2015 um 12:55 Uhr

Susanne BrunsSeit dem 1. Juni 2015 ist Susanne Bruns die neue Beauftragte Angelegenheiten für Hinterbliebene im Bundesministerium der Verteidigung. Zuvor hatte Birgitt Heidinger den Posten inne.

Weiterlesen...
 
Personalwechsel beim PTBS-Beauftragten
Geschrieben von: Redaktion   
Dienstag, den 30. Juni 2015 um 11:13 Uhr

Generalarzt Dr, Mattiesen folgt Brigadegeneral von HeimendahlBrigadegeneral Klaus von Heimendahl übergibt am 1. Juli 2015 das Amt des Beauftragten für einsatzbedingte posttraumatische Belastungsstörung und Einsatztraumatisierte im Bundesministerium der Verteidigung an seinen Nachfolger Generalarzt Dr. Bernd Christoph Mattiesen.

Weiterlesen...
 
Neue PTBS-Zahlen – Insgesamt wurden im Jahr 2014 mehr neu erkrankte Einsatzsoldaten festgestellt
Geschrieben von: Frank Eggen   
Montag, den 09. Februar 2015 um 12:00 Uhr
Psychologin der Bundeswehr im Gespräch. PTBS-Statistik der Bundeswehr (Quelle: Eggen)Die Gesamtzahlen der einsatzbedingten PTBS-Neuerkrankungen sowie anderer einsatzbedingten psychischen Neuerkrankungen sind in der Bundeswehr im Jahr 2014 deutlich um 25,6% angestiegen. Dieses ergibt eine neue Statistik, die das Psychotraumazentrum der Bundeswehr in Berlin für das Jahr 2014 erstellt hat. Die Zahlen beziehen sich darauf, wie viele Einsatzsoldaten im Jahr 2014 wegen einer einsatzbedingten psychischen Störung/Erkrankung in einer psychiatrischen Abteilung oder psychiatrischen FU-Stelle untersucht, behandelt oder begutachtet worden sind.
Weiterlesen...
 
Soziales Entschädigungsrecht: Zuständigkeit wechselt zum 01. Januar 2015
Geschrieben von: Redaktion   
Sonntag, den 04. Januar 2015 um 22:14 Uhr

Wappen Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw)Ab dem 01. Januar 2015 sind die Zuständigkeit für das "Soziale Entschädigungsrecht" von den Bundesländern in das Bundesamt für das Personalmanagement (BAPersBw) gewechselt. Anfragen können direkt per E-Mailadresse oder Telefon-Hotline 0800 - 7241428 gestellt werden.

Weiterlesen...
 
Alarmruf des Wehrbeauftragten – Königshaus geht von erhöhten Suiziden in der Bundeswehr aus
Geschrieben von: Frank Eggen   
Donnerstag, den 06. November 2014 um 12:50 Uhr

Hellmut Königshaus © DBT/UrbanDer Wehbeauftragte, Hellmut Könighaus äußerte sich am 31. Oktober 2014 auf einer Tagung der Gemeinschaft Katholischer Soldaten (GKS) sehr kritisch über den Zustand der Bundeswehr. Er berichtete über erhöhte Anzahl von Suiziden bzw. Suizidversuchen, Hilfloses Personal, Schimmelentfernung und Beziehungsprobleme von Soldaten. So drastische Formulierungen hat man selten von Königshaus in der Öffentlichkeit gehört.

Weiterlesen...
 
Angehörigengruppen besser koordinieren
Geschrieben von: Frank Eggen   
Montag, den 27. Oktober 2014 um 13:38 Uhr

Foto von Beatrice TomelzikBeatrice Tomelzik möchte PTBS Selbsthilfe-Angehörigegruppen weiter fördern und bietet ihre Dienste für eine bessere Koordinierung an. Über die E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  möchte Sie die Vernetzung und Vermittlung fördern. Hilfesuchende können dort nach Gruppen anfragen und bestehende Selbsthilfegruppen können sich bei Ihr melden. Beatrice Tomelzik wendet sich in einem offenen Brief an Betroffene und entsprechende Selbsthilfegruppen.

Weiterlesen...
 
Verteidigungsministerium veröffentlicht Kompendium als Leitfaden für psychische Erkrankungen
Geschrieben von: Frank Eggen   
Dienstag, den 02. September 2014 um 12:39 Uhr

Logo: Bundesministerium der VerteidigungDas Bundesministerium der Verteidigung hat im Mai 2014 einen Erlass "Umgang mit psychischen Einsatzschädigungen einschließlich posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) in der Bundeswehr" herausgegeben.

Weiterlesen...
 
Neue Orientierungshilfen für einsatzbelastete Soldaten und deren Angehörigen
Geschrieben von: Frank Eggen   
Dienstag, den 02. September 2014 um 12:00 Uhr

Titelbilder der neuen Orientierungshilfen. Wenn der Einsatz nachwirkt und Wenn der Einsatz nicht endet.Das Psychotraumazentrum in Berlin hat zusammen mit der Familienbetreuung der Bundeswehr zwei neue Orientierungshilfen veröffentlicht. Diese Broschüren richten sich an belastete Einsatzsoldaten und an deren Angehörigen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 11