Home Beratungsangebote Beauftragter des Bundesministeriums der Verteidigung für einsatzbedingte posttraumatische Belastungsstörungen und Einsatztraumatisierte
Beauftragter des Bundesministeriums der Verteidigung für einsatzbedingte posttraumatische Belastungsstörungen und Einsatztraumatisierte
Geschrieben von: Redaktion   

Generalarzt Dr. Bernd Christoph MattiesenSeit dem 01. Juli 2015 ist Generalarzt Dr. Bernd Christoph Mattiesen der Beauftragte des Bundesministeriums der Verteidigung für einsatzbedingte posttraumatische Belastungsstörungen und Einsatztraumatisierte kurz Beauftragte PTBS. 


Der Beauftragte PTBS berät die Leitung des Verteidigungsministeriums und gibt Vorschläge wie in der Bundeswehr die Prävention sowie die Behandlung, Betreuung und Versorgung von Einsatzgeschädigter verbessert werden kann.


Zudem ist er Ansprechstelle für Einsatzverwundete und kann hier vermittelnd und beratend tätig sein.


Gemäß Weisung hat der Beauftragte folgende Aufgaben:

  • Durchführung der Bedarfsermittlung zur Entwicklung eines effizienten Vorsorge-, Betreuungs-, Behandlungs- und Versorgungsmanagements,
  • dabei Prüfung der Möglichkeiten der Vereinfachung und Beschleunigung der Verfahrensabläufe und
  • Aufzeigen von Handlungsbedarf bzgl. Maßnahmen in Ausbildung, Prävention, Einsatz, Nachbereitung- , Beratung und Information der Leitung des BMVg in grundlegenden Fragen zu einsatzbedingten psychischen Erkrankungen einschließlich posttraumatischen Belastungsstörungen, Ansprechstelle für den betroffenen Personenkreis und Hilfestellung im Einzelfall in „Lotsenfunktion“ und unter Einbindung des Psychosozialen Netzwerks.


Im Jahr 2010 wurde der Beauftragten PTBS im Bundesministerium der Verteidigung eingeführt. Erster Beauftragter war Brigadegeneral Christof Munzlinger ihm folgte im Jahr 2012 Brigadegeneral Klaus von Heimendahl. Seit dem 1. Juli 2015 ist Generalarzt Dr. Bernd Christoph Mattiesen der dritte im Amt den Beauftragten PTBS.


Die Kontaktdaten:

Beauftragter PTBS
Stauffenbergstraße 18
10785 Berlin
Telefon: 030 – 1824 – 23041    
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.