Home Informationen Aktuelles Purple Heart: Pentagon verweigert Ehrung für traumatisierte Soldaten
Purple Heart: Pentagon verweigert Ehrung für traumatisierte Soldaten
Geschrieben von: Redaktion   
Donnerstag, den 08. Januar 2009 um 20:56 Uhr

Nach einem Bericht von Spiegel ONLINE hat das Pentagon entschieden, dass eine der höchsten militärischen Ehrungen der USA für Soldaten mit PTBS vorenthalten bleibt.

Zitat von Spiegel ONLINE:

Wie die "New York Times" berichtet, beschloss das Pentagon im November, Kriegsveteranen mit psychischen Verletzungen nicht mit dem Orden auszuzeichnen. Die Entscheidung wurde erst jetzt bekannt. "Der derzeitige medizinische Wissensstand lässt es nicht zu, PTSD objektiv und gesichert nachzuweisen, wie es im Falle einer Zuerkennung des Ordens unerlässlich ist", zitiert das Blatt Pentagon-Sprecherin Eileen Lainez.

Im Mai vergangenen Jahres gab es noch Hoffnung: Damals sagte Verteidigungsminister Robert Gates, es sei "erforderlich, jetzt zu überprüfen", ob nicht psychisch versehrte Soldaten ebenfalls mit dem Orden ausgezeichnet werden sollten. Die jetzt erfolgte Entscheidung, so die "New York Times", sei ein Rückschlag für alle, die sich gegen die Stigmatisierung psychisch kranker Veteranen engagierten.

 

Der komplette Artikel unter: