Home Hilfe Therapien & Hilfen
Service
Die Traumatherapie
Geschrieben von: Dr. med. Peter Zimmermann   

Eingangsbereich des Bundeswehrkrankenhauses in BerlinDie Traumatherapie wird Soldaten angeboten, die über schwerwiegende Einsatzerlebnisse nur schlecht hinwegkommen und dadurch z.B. unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung oder ähnlichen Symptomkomplexen leiden. Die Bundeswehrkrankenhäuser in Hamburg, Berlin und Koblenz halten ein umfangreiches Therapieangebot für die Verarbeitung der psychischen Folgen von Auslandseinsätzen bereit.

Weiterlesen...
 
11 TIPPS für Traumatisierte
Geschrieben von: Dr. med. Peter Zimmermann   

Schild beschriftet mit 11 TippsHier finden Sie Tipps für Menschen nach Extrembelastungen, die sich in Jahren ärztlicher Erfahrung als nützlich erwiesen haben. Bitte nehmen Sie sich nur die Hinweise heraus, die zu Ihnen passen, diese sollte Sie dann aber ernstnehmen und regelmäßig üben.

Weiterlesen...
 
Schlafstörungen - Was kann ich tun ? (Kurzform)
Geschrieben von: Redaktion   

Schalfstörung? Was kann ich tun. (Foto: Karsten Jipp / Photocase)Heute ist unstrittig, dass ein ungestörter Wach-Schlaf-Rhythmus für die seelische und körperliche Gesundheit enorm wichtig, ja sogar lebensnotwendig ist. Schlaf ist ein regelmäßiger wiederkehrender Erholungs- und Aufbauzustand, der wenn er häufig gestört ist, schon beim Gesunden zur Folge hat, dass dieser unkonzentriert arbeitet, gereizt und schlecht gelaunt ist.

Weiterlesen...
 
Die Regeln der Schlafhygiene
Geschrieben von: Dr. Tilmann Müller   

Schlafhygiene (Foto: Jelka / Photocase)Als Schlafhygiene bezeichnet man die Gewohnheiten/Umstände, die für einen gesunden Schlaf förderlich sind. Gerade bei leichteren Formen von Schlafstörungen und bei noch nicht sehr lange andauernden Schlafstörungen kann durch eine konsequente Befolgung dieser Regeln oft schon eine wesentlich Verbesserung erzielt werden.

Weiterlesen...
 
EMDR und EFT bei der Posttraumatischen Belastungsstörung
Geschrieben von: Dr. rer. nat. Siegfried Mohr   

Polizisten, Feuerwehrleute, Ärzte, Soldaten, Rennfahrer üben ständig bestimmte Fähigkeiten, um in ihrem Arbeitsalltag auch in Ausnahmesituationen richtig zu reagieren. Dies ist uns so  vertraut, dass wir gar nicht mehr fragen, ob das so sein muss. Es wäre doch toll, wenn wir alles nur ein einziges Mal lernen müssten.

Weiterlesen...
 
Präventivkuren
Geschrieben von: Redaktion   

Auge mit Verletzung (Foto: Regina Kaute / pixelio.de)Nach dem Einsatz kann eine in der Regel dreiwöchige Präventivkur durchgeführt werden, in der belastete Soldaten im Rahmen eines Erholungskonzeptes im vortherapeutischen Bereich bei ihrer Regeneration unterstützt werden. Auch Reservisten können an diesen Präventivkuren teilnehmen.

Weiterlesen...